Posturologie

Viele Leiden eine Ursache: Haltungsfehler!

Kennen Sie das Gefühl von Migräne, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen und den Wunsch endlich dauerhaft schmerzfrei zu sein?

Viele chronische Schmerzen kommen von einer falschen Körperhaltung. Dieser Zusammenhang wird selten erkannt und daher meist erfolglos behandelt. Man bekämpft die Symptome aber nicht die Ursache.

Daraus ergeben sich für die Betroffenen hohe Kosten, wachsende Schmerzen, zunehmende Resignation und langfristig: ein Verlust der Lebensqualität.

Die Lösung die langfristig wirkt: Die Posturologische Therapie nach Dr. Bricot

Wussten Sie dass Ihre Haltung einen starken Einfluss auf Ihre Zähne haben kann und umgekehrt? Das Zusammenspiel von Haltung und Zähnen: Okklusions-(Biss-)störungen, Kiefergelenksbeschwerden. 

Eine falsche Zahnstellung ist häufig die Folge fehlerhafter Körperstatik.

Die Lösung: Die Posturologische Therapie nach Dr. Bricot, regelmässige Besuche beim Zahnarzt, Prävention (Vorsorge) und Prophylaxe und ggf. die Unterstützung durch individuelle Aufbisschienen nach z.B. DIR.
Dadurch entsteht eine Entlastung der Kaumuskulatur, vorallem Nachts, und der dauerhafte Erhalt des Zahnhalteapparts (Zähne, Knochen, Zahnfleisch). Das jahrelange Tragen einer Zahnspange oder von Schuheinlagen kann dadurch unter anderem vermieden werden.

Posturologie - seit Jahren weltweit erfolgreich.

Die posturologische Behandlungsmethode ist eine ganzheitliche Behandlung des Patienten und wurde in den 1890er Jahren in der Berliner Charité entwickelt. Vor einigen Jahrzenten haben Franzosen und Italiener die Methode wieder entdeckt. Seither wird sie, in zunehmendem Maße, wieder in vielen europäischen Ländern und in Übersee praktiziert. Sie ist eine wirkungsvolle Alternative zu Orthopädie / Kieferorthopädie.

Hilfe durch Neuprogrammierung der Haltung

Für alle leicht zu erkennen ist dies wer die Abdrücke seiner bloßen nassen Füße auf trockenem Boden betrachtet. Er wird feststellen, dass es zwischen rechtem und linkem Abdruck Unterschiede gibt. Wir sind im Ungleichgewicht.

Um den Körper im Gleichgewicht zu halten, muss das menschliche Gehirn wie ein Computer dauernd Informationen eines Systems verarbeiten. Augen, Füße, Haut, Muskeln, Gelenke und das Innenohr liefern die nötigen Daten. Senden diese Fehlinformationen suchen Kopf und Körper einen Ausgleich.

So kommt es zu permanenten Fehlhaltungen mit schmerzhaften Folgeproblemen. Um den Urzustand der perfekten Balance wieder herzustellen, wird die Haltung in der posturologischen Therapie dauerhaft neu programmiert.

Über Füsse und Augen ins Gleichgewicht

Vor der Behandlung steht eine Analyse der Haltungsgewohnheiten und -fehler durch einen erfahrenen Therapeuten. Dabei wird der gesamte Körper fotografiert und vermessen. So erkennt man auch die sonst nicht wahrnehmbaren Schwankungen, mit denen der Mensch sich in Balance hält. Anhand der gespeicherten Daten kann man später die Fortschritte messen.

Kern der Therapie ist das Tragen sehr flacher bioenergetischer Einlagen mit einem integrierten kaum spürbaren galvanischen Element. Das gibt über das Nervensystem ständig Impulse an das Gehirn, die gewisse Muskelketten anregen für die optimale Haltung zu sorgen. So erhält das Gehirn neue Informationen, die die falsche Programmierung dauerhaft "überschreiben". Die Muskeln bekommen ein neues Gleichgewicht, Zähnepressen, Knirschen, Kiefergelenksprobleme und Verspannungen lassen nach.

Selbst jahrzehntelange Fehlentwicklungen werden korrigiert

Posturologie ist altersunabhängig: Auch im fortgeschrittenen Alter kann man mit Posturologie die Haltung noch ändern und damit Fehlentwicklungen korrigieren.

Die posturologische Therapie hilft dauerhaft gegen Migräne und Schwindel und bei Schmerzen an Rücken, Lenden, Knien und Füssen.

Weitere Informationen erhalten Sie über www.postura-web.de.